Was ist "Geschäftsfähigkeit"?

Wenn du ein Geschäft abschließen möchtest, musst du "geschäftsfähig" sein. Geschäftsfähigkeit bedeutet, dass man Verträge selber abschließen darf. Das gilt auch, wenn du im Internet shoppen bist, dich in Communities anmeldest oder dir E-Mail-Adressen zulegen willst. 

Allerdings wird unterschieden zwischen:

  • voll geschäftsfähig
  • beschränkt geschäftsfähig
  • geschäftsunfähig

Wie geschäftsfähig bist du?

Person über 18 Jahre
Person zwischen 7 und 18 Jahren
Kind unter 7 Jahre

Deine Eltern sind über 18 Jahre alt und damit voll geschäftsfähig. Daher dürfen sie Verträge aller Art abschließen.

 

 

 

 

 

Du bist beschränkt geschäftsfähig, weil du zwischen 7 und 18 Jahre alt bist. Für die meisten Verträge müssen daher deine Eltern ihre Zustimmung geben. Es sei denn, das Geschäft bietet dir einen Vorteil. Ein Vorteil stellt dabei kein "Schnäppchen" dar, sondern wenn du keine Gegenleistungen erbringen musst. Dies ist z.B. bei einem Geburtstagsgeschenk der Fall. 

 

 

 

 

Kinder, die noch unter 7 Jahren alt sind, dürfen ohne die Zustimmung der Eltern keine Verträge abschließen – sie sind geschäftsunfähig

Geschäftsfähigkeit im Überblick

Hier wird dir noch einmal genau erklärt, was Geschäftsfähigkeit bedeutet und welche Geschäfte du schon abschließen darfst und bei welchen du noch die Zustimmung deiner Eltern brauchst.