Aktuelles

20.04.2017

Blue Whale Challenge

Gefährliches Online-Spiel in Russland verlangt Selbstmord von Teilnehmern

Derzeit macht ein furchtbarer Trend in Russland die Runde, und zwar die "Blue Whale Challenge". Dabei geht es um ein Online-Spiel, bei dem die Teilnehmer von einem anonymen Administrator Anweisungen erhalten, sich selbst zu verletzen und am Ende des Spiels Selbstmord zu begehen. Angeblich haben bereits mehr als 100 russische Jugendliche an dem vermeindlichen "Spiel" teilgenommen und sich das Leben genommen. Die russische Polizei sucht derzeit nach den Betreibern der Seite und hat die Webseite bereits geschlossen.

Seid also bitte vorsichtig, wenn euch der Begriff "Blue Whale" oder "Blauwal" im Internet oder über Freunde über den Weg läuft. Ein Spiel sollte immer ein Spiel bleiben, euch Spaß machen und von euch jederzeit beendet werden können. Wenn jemand von euch schlimme Dinge verlangt, die ihr nicht tun wollt oder die offensichtlich nicht richtig sind, dann ist das kein Spiel mehr, sondern eine böse Absicht. Kennt ihr jemanden, der an diesem "Spiel" teilnehmen will, solltet ihr darüber nachdenken, mit euren Eltern oder Lehrern darüber zu sprechen, denn euer Freund oder eure Freundin könnte in einer wirklich gefährlichen Situation stecken.

Auch wenn ihr das Gefühl habt, in eurem Leben geht momentan alles schief oder wenn ihr euch alleine und einsam fühlt, sollte eine Teilnahme an diesem Spiel keinen Ausweg oder eine Lösung darstellen. Sprecht mit Freunden oder eurer Familie darüber - oder ruft eine anonyme Hotline an, mit der ihr über eure Probleme sprechen könnt. Das geht z.B. hier oder unter der Nummer 116 111.